/user_upload/kopf_wirtschaft_und_arbeit.jpg

Landkreisprojekt mit Vodafone

Zusammen mit dem Vertragspartner Vodafone als Gewinner eines europaweiten Vergabewettbewerbs wird der Landkreis Vechta den Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen in bislang unterversorgten Gebieten ein schnelles und zukunftssicheres Glasfasernetz zur Verfügung stellen. Bauherr des modernen Highspeed-Netzes ist der Landkreis Vechta, Pächter und Betreiber wird Vodafone Deutschland.

Vodafone bietet unterschiedliche, kundenfreundliche Glasfasertarife mit Telefon- und Internet-Flatrate sowohl für Privathaushalte als auch für Gewerbetreibende an.

Landrat Herbert Winkel (vorne rechts) und Rolf-Peter Scharfe (vorne links), Abteilungsleiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone, unterzeichnen im Beisein der Bürgermeister den Kooperationsvertrag.

Vodafone Deutschland soll das künftige Breitbandnetz des Landkreises Vechta pachten und betreiben. Landrat Herbert Winkel und  Rolf-Peter Scharfe, verantwortlicher Abteilungsleiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone Deutschland, haben den Vertrag am 10.12.2018 im Kreishaus unterzeichnet.


Auftaktveranstaltung zum Glasfaserauabau im Landkreis Vechta am 27. März 2019.

Der Landkreis hat seit 2008 kontinuierlich in den Breitbandausbau investiert und stellt nun 45 Millionen Euro für das neue Glasfasernetz bereit. Rund 6.300 Gebäude in bislang unterversorgten Gebieten werden daran angeschlossen. Es werden Haushalte, Unternehmen, rund 70 Schulen und Bildungseinrichtungen sowie 4 Kliniken/Fachkrankenhäuser vom größten Infrastrukturprojekt in der Geschichte des Landkreises Vechta profitieren.

Einen Filmbeitrag zum Thema "Wie funktioniert eigentlich Glasfaser" finden Sie HIER.