/bilder/kopfbilder/Kopf_Breitband.jpg

Landkreisprojekt mit Vodafone (2. Ausbaustufe)

Mit dem Vertragspartner Vodafone wird der Landkreis auch die 2. Ausbaustufe in den mit Breitband unterversorgten Gebieten des Landkreises starten. Dies ist das Ergebnis der europaweiten Ausschreibung. Am 31. Juli wurde der entsprechende Betreibervertrag unterzeichnet: Erneut tritt der Landkreis als Bauherr des Glasfasernetzes auf, Vodafone ist Pächter und Betreiber für eine Dauer von 25 Jahren. Somit können nun ca. 2.500 weitere Adressen an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Dies gilt erneut für Privathaushalte und Gewerbetreibende im Ausbaugebiet, die derzeit weniger als 30 Mbit/s empfangen. Kostenlose Gebäudeanschlüsse können voraussichtlich ab Oktober bei Vodafone beantragt werden. Derzeit arbeiten Landkreis und Kommunen mit Hochdruck daran, das Ausbaugebiet mit den darin enthaltenen Ausbauadressen festzulegen.

Überschneidungen mit dem derzeit laufenden privatwirtschaftlichen Ausbau sollen dabei so weit wie möglich vermieden werden. Veranlassen müssen Sie als Bürger oder Unternehmer derzeit nichts. Sie werden ab Oktober von Ihrer zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung angeschrieben. Zudem wird der Landkreis über weitere Kanäle wie Tageszeitung, Facebook und Instagram über den Start der Vermarktung der kostenlosen Anschlüsse informieren.

Landkreisprojekt mit Vodafone (1. Ausbaustufe)

Zusammen mit Vodafone Deutschland als Gewinner einer europaweiten Ausschreibung wird der Landkreis Vechta Privathaushalten und Gewerbetreibenden in bislang unterversorgten Gebieten ein zukunftssicheres Glasfasernetz zur Verfügung stellen. Bauherr des Highspeed-Netzes ist der Landkreis Vechta, langfristiger Betreiber ist Vodafone. Vodafone bietet unterschiedliche, kundenfreundliche Glasfasertarife mit Telefon- und Internet-Flatrate sowohl für Privathaushalte als auch für Gewerbetreibende an. Wegen der Beendigung der Vermarktungsphase sind Gebäudeanschlüsse ab dem 01.09.2020 nicht mehr kostenlos! Es sind nun mindestens 399 € als reduzierte Gebühr vorab zu zahlen, damit die Netzplanung angepasst werden kann. Dieses Angebot endet jedoch ebenfalls, sobald die Baukolonne in der jeweiligen Straße ankommt. Dann müssen die vollen Planungs- und Baukosten gezahlt werden.

Landrat Herbert Winkel (vorne rechts) und Rolf-Peter Scharfe (vorne links), Abteilungsleiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone, unterzeichnen im Beisein der Bürgermeister den Kooperationsvertrag.

Vodafone Deutschland soll das künftige Breitbandnetz des Landkreises Vechta pachten und betreiben. Landrat Herbert Winkel und  Rolf-Peter Scharfe, verantwortlicher Abteilungsleiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone Deutschland, haben den Vertrag am 10.12.2018 im Kreishaus unterzeichnet.


Auftaktveranstaltung zum Glasfaserauabau im Landkreis Vechta am 27. März 2019.

Rund 6.500 Gebäude in bislang unterversorgten Gebieten (weniger als 30 Mbit/s Internetgeschwindigkeit) werden in der 1. Ausbaustufe an das Glasfasernetz angeschlossen. Es werden Haushalte, Unternehmen, rund 70 Schulen und Bildungseinrichtungen sowie 4 Kliniken/Fachkrankenhäuser vom größten Infrastrukturprojekt des Landkreises Vechta profitieren.

Einen Filmbeitrag zum Thema "Wie funktioniert eigentlich Glasfaser" finden Sie HIER.

 
Facebook Instagram