/bilder/kopfbilder/Kopf_Breitband.jpg

Anschaltverzögerungen bei Vodafone

Die Breitbandinitiative möchte darüber informieren, dass es bei Vodafone momentan in einigen Bereichen des Landkreises Vechta zu Problemen bei der Aufschaltung der Glasfaseranschlüsse kommt. Gerade im Bereich Visbek hat Vodafone vermehrt Probleme bei der Übernahme der vom Landkreis Vechta gelieferten Unterlagen und Dokumentationen wegen neuer IT-Systeme.  Nach Auskunft von Vodafone sollen Aufschaltungen ab Mai 2024 wieder ohne Probleme und verstärkt möglich sein, so dass Adressen voraussichtlich ab dann aufgeschaltet werden können. Des Weiteren versichert die Vodafone, dass die Zahl der wöchentlichen Anschaltung ab Mai wesentlich erhöht wird, so dass mehr Adressen als bislang an das kreiseigene Glasfasernetz gehen können.

 

Auf die Bearbeitungsdauer und die Reihenfolge der Aufschaltungen der von hier gemeldeten, fertig gebauten Adressen hat die Breitbandinitiative keinen Einfluss! Nach baulicher Fertigstellung der Adressen und Übermittlung an Vodafone liegt der Verantwortungsbereich ausschließlich dort.

 

Die Breitbandinitiative bittet die betroffenen Bürger und Unternehmen weiterhin um Geduld und Verständnis, dass wir Ihnen ggf. derzeit keinen genauen Anschalttermin nennen können. Vielen Dank.


Wichtige Informationen zum Eigenwirtschaftlichen Ausbau („EWA“ Vodafone)

Ob der „Eigenwirtschaftliche Ausbau (EWA)“ durch Vodafone in den Baulosen 5, 7, 8 und 9 eventuell doch noch erfolgen wird, prüft Vodafone aktuell intern. Der Landkreis hat in Zusammenarbeit mit dem Bund und dem Land Niedersachsen vorerst erreicht, dass dieser ernste Vorgang bei Vodafone erneut intensiv geprüft und durchdacht sowie ggf. neu entschieden wird.

Die Absage von Vodafone kam für die Breitbandinitiative überraschend und war Anlass, gemeinsam mit dem Bundes-Fördermittelgeber sowie dem Land Niedersachsen über Lösungsmöglichkeiten für alle EWA-Adressen zu sprechen. Diese Gespräche, auch über die finanziellen Folgen für den Landkreis Vechta, laufen weiterhin. Jeder betroffene Privat- und Firmenkunde erhält von hier eine Nachricht, sobald eine verbindliche Lösung vorliegt. 

Der geförderte Ausbau geht in allen beauftragten Baulosen weiter. Die Baulose 5 und 8 wurden bekanntermaßen in 2023 gekündigt, das Baulos 8 steht aktuell vor der Vergabeentscheidung, hierzu ist zudem noch der politische Beschluss des Kreisausschusses erforderlich. Die Ausschreibung für Baulos 5 wird aktuell vorbereitet. Dieser Planungsvorgang dauert länger als gewöhnlich, da durch die Kündigung des Bauloses alle Ausschreibungsdaten für die Bieter aufwändig selbst ermittelt werden müssen. In Baulos 7 sind lediglich noch Glasfaserarbeiten und technische Prozesse bis zur Fertigstellung aller Adressen durchzuführen.

Nach wie vor können Glasfaserkunden bei der Breitbandinitiative anrufen oder per Mail Kontakt aufnehmen und den jeweiligen aktuellen Ausbaustand erfragen. Frau Espelage (Tel.: 04441/898-2602) und Herr Möller (-2609) werden diesen gerne in einem Gespräch erläutern.


Dritte Ausbaustufe bereits in der Planung

Die Breitbandinitiative arbeitet derzeit an der Prüfung und Feststellung der in Frage kommenden Adressen für die geplante dritte Ausbaustufe. Voraussichtlich 2024 soll im Zuge dieser Ausbaustufe ein weiterer großer Teil an aktuell unterversorgten Adressen mit schnellem Glasfaserinternet ausgebaut werden. Sobald die Vermarktung dieses Bauvorhabens startet, werden alle förderfähigen Adressen (mit einer aktuellen Internetgeschwindigkeit von unter 100 Mbit/s) schriftlich per Brief informiert und erhalten so die Möglichkeit, einen geförderten Glasfaseranschluss zu erhalten. 


Vodafone-Unterstützung für Glasfaser-Kunden:

 

Sollten Sie nach Ablauf der 12 monatigen Testphase einen Wechsel in einen niedrigeren Tarif wünschen, weißt die Breitbandinitiative darauf hin, dass dies telefonisch vor Ablauf der ersten 12 Monate erfolgen muss. Einen Wechsel können Sie bequem unter 0800-172 1212 durchführen lassen. Informationen zu den verfügbaren Tarifen finden Sie unter dem folgenden Link:

Tarifübericht - Landkreis Vechta

Wichtig: Der reduzierte Basispreis startet mit Wechsel in einen niedrigeren Tarif nicht erneut. 

 
Facebook Instagram