/user_upload/kopf_wirtschaft_und_arbeit.jpg

Vergabeverfahren

Der Landkreis Vechta plant zusammen mit den 10 kreisangehörigen Kommunen die Umsetzung eines kreiseigenen Glasfasernetzes und hat hierzu den Eigenbetrieb „Breitbandinitiative Landkreis Vechta“ gegründet. Das geplante Ausbaugebiet umfasst Teilgebiete aller im Landkreis gelegenen Städte und Gemeinden. Hier finden Sie Informationen und Unterlagen zu aktuellen Vergabeverfahren zum Glasfaserausbau im Landkreis Vechta.

Pacht und Betrieb eines Breitbandnetzes

Das Vergabeverfahren zielt darauf ab, einen Bieter zu finden, der die Versorgung der weißen Flecken im Landkreis Vechta mit einer zukunftsorientierten NGA-Breitbandversorgung für sämtliche Bedarfsstellen gewährleistet. Ziel der Beschaffung ist insoweit, in den betroffenen Gebieten flächendeckend eine hochleistungsfähige Internet-Infrastruktur mit erschwinglichen Breitbandanschlüssen und entsprechenden Dienstleistungen unter Beachtung der Vorgaben der Bundesnetzagentur zur Schließung von Versorgungslücken zu realisieren. Gegenstand des Auftrages ist im Wesentlichen der Betrieb eines Next Generation Access (NGA)-Breitbandnetzes sowie die Versorgung der Gebiete mit hochleistungsfähigen Breitbandanschlüssen als Endkundenprodukte. Etwaige Planungs- und Bauaufträge zur Errichtung des NGA-Netzes werden in einer separaten Ausschreibung vergeben und sind nicht Gegenstand dieses Verfahrens, bzw. dieses Auftrages. Das fertiggestellte passive NGA-Netz soll anschließend an den Bieter (Auftragnehmer) verpachtet und von diesem betrieben werden.