/user_upload/kopf_bildung_und_freizeit.jpg

Erhebliche Investitionen im Erholungsgebiet getätigt

Der Zweckverband Erholungsgebiet Dammer Berge hat die Aufgabe, im Erholungsgebiet Dammer Berge die Landschaft zu erhalten und zu pflegen. Zudem soll die heimische Tier- und Pflanzenwelt geschützt und durch geeignete Maßnahmen eine naturnahe Erholung ermöglicht werden. Hierfür dient insbesondere die Entwicklung des Tourismus durch die Förderung aller der naturnahen Erholung dienenden Maßnahmen, Einrichtungen und Betriebe innerhalb des Erholungsgebietes.

Der Zweckverband ist als öffentlich-rechtliche Körperschaft zuwendungsberechtigt für Förderprogramme und Stiftungsgelder. Im Zeitraum von 1972 bis 2015 hat der Zweckverband Gesamtinvestitionen in Höhe von knapp 2 Millionen € getätigt. Von EU, Bund und öffentlichen Stiftungen wurden hierbei Fördermittel in Höhe von ca. 800.000 € gewährt. Die vorgenannten Mitteln wurden gezielt in den Mitgliedskommunen Damme, Holdorf, Neuenkirchen-Vörden und Steinfeld zur Erhaltung der Landschaft und zur Schaffung von Erholungseinrichtungen (Schutz- und Grillhütten, Wanderparkplätze, Spielplätze, Aussichtstürme, Wander- und Reitwegenetze, Nordic Walking-Park, Reisemobilstellplätze etc.) investiert.

Der Haushalt des Zweckverbandes finanziert sich über die Verbandsumlage, die nach einem festgelegten Einwohnerschlüssel berechnet und jährlich von den Mitgliedern eingezahlt wird. Zusätzlich werden nach Möglichkeit Fördermittel akquiriert.

Die vier Mitgliedskommunen und der Landkreis Vechta tragen zudem durch Eigenleistungen maßgeblich zur Infrastrukturverbesserung im Verbandsgebiet bei, z. B. durch Einbeziehung der Bauhöfe aller Verbandsmitglieder, ohne die eine Umsetzung der Maßnahmen oft nicht möglich wäre.

Hier finden Sie den Film über die 4. Informationsfahrt "Politk trifft Tourismus"

Hier finden Sie die Präsentation zur 4. Informationsfahrt.