/user_upload/kopf_politik_und_verwaltung.jpg

Europawahl

Die Bundesrepublik Deutschland ist Mitglied der Europäischen Union (EU). Aus diesem Grund entsendet sie Volksvertreter in das Europäische Parlament.

Der Landkreis Vechta ist für die Vorbereitung und Durchführung der Europawahl in seinem Kreisgebiet zuständig.


Dauer der Wahlperiode

Die Wahlperiode des Europäischen Parlaments beläuft sich auf 5 Jahre.

Am 26.05.2019 wurden zuletzt die Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland neu gewählt.

Wahlberechtigte

Für die Europawahl im Bereich der Bundesrepublik Deutschland sind sowohl im Inland als auch im Ausland lebende Deutsche unter gewissen Voraussetzungen wahlberechtigt. Daneben können auch Staatsangehörige anderer EU-Mitgliedsstaaten im Bundesgebiet wählen, sofern sie die besonderen Voraussetzungen hierfür erfüllen.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Sie zur Wahl von Abgeordneten aus der Bundesrepublik Deutschland für das Europäischen Parlament berechtigt sind:

Im Inland lebende Deutsche

Sie müssen am Wahltag

  • Deutscher im Sinne des Artikel 116 Absatz 1 Grundgesetz (GG) sein,
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monate im Bundesgebiet wohnhaft sein oder Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik haben und
  • dürfen nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Im Ausland lebende Deutsche

Sollten Sie als Deutscher im Ausland leben, sind Sie nur unter den Bedingungen des § 6 Absatz 2 Europäisches Wahlgesetz (EuWG) in Verbindung mit § 12 Absatz 2 Bundeswahlgesetz (BWG) wahlberechtigt. Um ins Wählerverzeichnis aufgenommen zu werden, müssen die im Ausland lebenden Deutschen bei der jeweils letzten Wohnsitzgemeinde der Bundesrepublik Deutschland einen entsprechenden Antrag auf Eintragung stellen.

Im Inland lebende Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der EU

Wenn Sie Staatsangehöriger anderer Mitgliedstaaten der EU (Unionsbürger) sind und in der Bundesrepublik Deutschland wohnen, sind Sie bei Europawahlen grundsätzlich unter den gleichen Bedingungen wahlberechtigt wie deutsche Staatsangehörige (Artikel 19 Absatz 2 EG-Vertrag). Unionsbürger, die zum ersten Mal in Deutschland an der Europawahl teilnehmen möchten, müssen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der Gemeinde ihres Wohnsitzes stellen.

Wählbarkeit

Wählbar ist jeder Deutsche im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 GG, unabhängig von seinem Wohnsitz, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht vom Wahlrecht oder der Wählbarkeit ausgeschlossen ist. Ebenso wählbar ist jeder Unionsbürger, der in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält, das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat und im Herkunftsmitgliedstaat nicht vom Wahlrecht oder der Wählbarkeit ausgeschlossen ist.

Wahlergebnisse der Europawahlen

Die Ergebnisse zur Europawahl für den Bereich Landkreis Vechta stehen Ihnen hier zur Verfügung:

 
Facebook