/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Frauen sollen mit finanzieller Förderung „Am Ball bleiben“

Frauen sollen mit finanzieller Förderung „Am Ball bleiben“

Stellen das neue Programmheft vor (v.l.n.r.): Renate Hitz, Anette Schlarmann, Nadine Bornemann und Nancy Menke. Foto: Landkreis Vechta/Beckmann

Die Koordinierungsstellen für Frauen und Wirtschaft im Oldenburger Münsterland präsentiert die neue und überarbeitet Broschüre „Am Ball bleiben“ für das erste Halbjahr 2024. „Uns war es wichtig, den äußerlichen Wiedererkennungswert der Broschüre bei zu behalten“, sagt Nancy Menke, pädagogische Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle. Insgesamt sei die Broschüre jedoch ein wenig „schlanker“ geworden und biete durch den überarbeiteten Innenteil eine bessere Übersicht. Inhaltlich wurden allerdings keine Abstriche gemacht. Altbekannte Rubriken wie „Beruflicher Wiedereinstieg“ oder Angebote im Bereich „Familie und Beruf“ sollen weiterhin umfangreiche Möglichkeiten für Interessierte bieten.

„In diesem Jahr haben wir uns vorgenommen, einen besonderen Fokus auf das Förderangebot der Koordinierungsstelle für Berufsrückkehrerinnen, Beschäftigte in Elternzeit und geringfügig Beschäftigte zu legen“, erklärt Renate Hitz, Leiterin der Koordinierungsstelle. So können über die Koordinierungsstelle Förderberechtigte für eine berufliche Fort- oder Weiterbildung einen Zuschuss in Höhe von bis zu 50 Prozent (max. 400 Euro) zur Kursgebühr erhalten.

Darüber hinaus stehen Renate Hitz und Nancy Menke interessierten Frauen an den Standorten in Cloppenburg, Friesoythe und Vechta beratend zur Seite und vermitteln Wissenswertes im Bereich beruflicher (Wieder-)Einstieg und den Chancen am regionalen Arbeitsmarkt.

Das Heft kann es über die E-Mailadresse info(at)koordinierungsstelleom.de angefordert werden, ist aber auch auf der Homepage der Koordinierungsstelle unter www.koordinierungsstelleom.de. Hier stehen zudem weitere Informationen zur Verfügung.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram