/user_upload/kopf_politik_und_verwaltung.jpg

Amt für Bildung, Soziales und Integration

Menschen, die aus eigenen Kräften nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten oder sich in besonderen Lebenslagen befinden, haben ein Recht auf persönliche und wirtschaftliche Hilfe. Ziel ist es, die Betroffenen zur Selbsthilfe zu befähigen und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Dafür ist das Amt für Bildung und Soziales da.

Aufgaben

  • Vorbeugende Gesundheitshilfe
  • Krankenhilfe
  • Blindenhilfe / Blindengeld
  • Hilfe zur Pflege (ambulant und in Einrichtungen)
  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung
  • Heimaufsicht
  • Förderung von Pflegeeinrichtungen nach dem Nds. Pflegegesetz
  • Leistungen für Schwerbehinderte
  • Unterhaltssicherung für Wehrpflichtige
  • Leistungen für Spätaussiedler
  • Kriegsopferfürsorge
  • Betreuungsrecht
  • Ausbildungsförderung (BAföG)
  • Beratung in Fragen des sozialen Wohnungsbaus, des Ausstellens von Wohnberechtigungsscheinen oder der Förderung von Wohnungseigentumsmaßnahmen

Sachgebiete

  • Betreuung und Integration (SG 1)
  • Grundsicherung und Eingliederungshilfe (SG 2)
  • Bildung und Senioren (SG 3)

Öffnungszeiten und Kontakt


Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:8:30 - 12:30 Uhr
Mo. - Do.:14:30 - 16:00 Uhr

(oder nach Terminabsprache)


Für die BAföG-Stelle gelten abweichende Öffnungszeiten:

Mo.- Fr.:8.30 - 12.30 Uhr
Do.:14.30 - 18.00 Uhr

(oder nach Terminabsprache)

Amtsleiterin:

Weiterführende Links