/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Zwei Todesfälle / 61 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet

Mit Stand vom Mittwoch (11.11.2020) wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Vechta 61 weitere Covid-19-Infektionen gemeldet. Somit gibt es im Landkreis Vechta insgesamt 2.183 bestätigte Corona-Infektionen. 25 Personen werden stationär behandelt, fünf Personen intensivstationär. Die Anzahl der Genesenen steigt um 46 Personen auf 1.468. Die Anzahl der Personen in Quarantäne sinkt um 92 Personen auf 2188. Davon sind aktuell 689 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Von den 689 aktuell infizierten Personen befanden sich 231 Personen bereits vor Feststellung der Infektion als Kontaktpersonen in amtlich angeordneter Quarantäne. Die Zahl der Personen, die sich nicht mehr in Quarantäne befinden, steigt um 171 Personen auf 7.334.

Am gestrigen Dienstag sowie am heutigen Mittwoch sind zwei weitere, infizierte Personen verstorben. Es handelt sich um einen 78 Jahre alten Mann sowie einen 83 Jahre alten Mann. Beide Personen waren vorerkrankt und sind an den Folgen des Corona-Virus verstorben. Somit steigt die Zahl der Todesfälle im Kreisgebiet auf 25. „Es macht mich sehr traurig, dass zwei weitere Menschen an dem Virus gestorben sind“, bedauert Landrat Herbert Winkel. „Ich wünsche beiden Familien der Verstorbenen viel Kraft in dieser schweren Zeit.“

Unter den neuinfizierten Personen ist eine Pflegerin des St. Elisabeth Hauses in Lohne. Der Wohnbereich, in dem die Pflegerin tätig war, wird von den übrigen Bereichen isoliert. Da bei einem Bewohner und Mitarbeitern verdächtige Symptome aufgetreten sind (diese Personen wurden vorsorglich in Quarantäne versetzt), wird morgen eine Testung aller der Bewohner und Mitarbeiter des betroffenen Wohnbereiches durch das Gesundheitsamt durchgeführt. Quarantänemaßnahmen wurden vom Gesundheitsamt abgestimmt. Die Pflegekräfte arbeiten unter erhöhtem Schutz mit einer medizinischen FFP2-Maske.

Auch in dem La Vida Seniorenzentrum in Lohne gibt es einen positiven Corona-Fall. Eine Bewohnerin hat sich mit dem Virus infiziert. Sie befindet sich aktuell im Krankenhaus. Vorsorglich wurden Testungen für den gesamten Wohnbereich veranlasst. Das Gesundheitsamt prüft alle notwendigen Quarantänemaßnahmen in dem Seniorenzentrum. Die Pflegekräfte arbeiten unter erhöhtem Schutz mit einer medizinischen FFP2-Maske.

Weiterhin ist ein Patient der Clemens-August-Tagesklinik für Erwachsene in Neuenkirchen-Vörden unter den neuinfizierten Personen. Die Mitpatienten sowie das Pflegepersonal befindet sich in Quarantäne.

Bei der gestern erneut vom Gesundheitsamt durchgeführten Reihentestung im Altenwohnhaus St. Anna der St. Anna-Stiftung in Dinklage wurden zwei Pfleger sowie eine Bewohnerin positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Gesundheitsamt prüft derweil alle notwendigen Quarantänemaßnahmen.

Weiterhin ist an der Albert-Schweizer-Realschule in Lohne eine Lehrerin, am Gymnasium in Damme zwei Schüler verschiedener Klassen sowie an der Justus-von-Liebig-Schule in Vechta eine Schülerin, die nicht im Landkreis Vechta wohnt, positiv auf das Virus getestet worden. An der Realschule in Lohne waren keine weiteren Quarantänemaßnahmen zu treffen. Für die direkten, engen Kontaktpersonen der betroffenen Schüler am Gymnasium Damme sowie der Justus-von-Liebig-Schule wurde vom Gesundheitsamt die Quarantäne angeordnet.

Der Inzidenzwert im Landkreis Vechta liegt heute bei 282,9. Er kann tagesaktuell auf der Homepage des NLGA unter https://www.apps.nlga.niedersachsen.de/corona/iframe.php eingesehen werden.

Die Liste der öffentlichen Plätze, an denen eine Maskenpflicht gilt finden Sie auf der Website des Landkreises Vechta unter https://www.landkreis-vechta.de/ unter „Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie“.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie können über die Website des Landkreises unter www.landkreis-vechta.de, auf Facebook unter www.facebook.com/Landkreis-Vechta-105492267750393/, auf Instagram unter www.instagram.com/lkvechta oder über die App „BIWAPP“ abgerufen werden.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram