/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Zahl der Covid-19 Infektionen steigt im Landkreis Vechta auf insgesamt 319

Mit Stand von Samstag (09.05.2020) gibt es im Landkreis Vechta eine weitere bestätigte Neuinfektion im Vergleich zum Vortag. Somit beträgt die Gesamtzahl der bestätigten Covid-19 Fälle 319. Zudem befindet sich eine Person im Landkreis Vechta in stationärer Behandlung.  Die Zahl der genesenen Personen bleibt bei 292.

Aktuell befinden sich 16 Infizierte sowie weitere 27 enge Kontaktpersonen ohne Befund in Quarantäne. Das sind 43 Personen insgesamt. Die Zahl der Personen, die sich nicht mehr in Quarantäne befinden, steigt auf 1.552 und damit um sieben Personen im Vergleich zu gestern.

Des Weiteren ist eine Pflegerin eines Alten- und Pflegeheims in Neuenkirchen-Vörden positiv auf Covid-19 getestet worden. Im Alten- und Pflegeheim wurden in Absprache mit dem Gesundheitsamt Vechta alle notwendigen Maßnahmen vor Ort umgesetzt. Derzeit werden die Kontaktpersonen der Pflegerin ermittelt. Zudem werden von allen Bewohnern sowie dem Personal des Alten- und Pflegeheims Abstriche genommen. Die Testergebnisse werden voraussichtlich am Montag vorliegen. Da die Pflegerin zwar im Kreisgebiet Vechta arbeitet, jedoch in einem anderen Landkreis gemeldet ist, wird sie in der Statistik des Landkreises Vechta nicht als bestätigter Fall geführt.

Die Verordnung des Landes Niedersachsen, die ab Montag (11.5.2020) in Kraft tritt ist ab sofort auf Homepage des Landkreises Vechta in der Rubrik „Veröffentlichungen“ zu finden. Sie besagt unter anderem, dass Restaurationsbetriebe wie Restaurants, Gaststätten, Biergärten, Imbisse und Cafés unter Einhaltung  der Hygiene- und Abstandsregeln, den Betrieb drinnen und draußen aufnehmen können. Insgesamt dürfen jedoch nicht mehr als die Hälfte der zugelassenen Plätze für die Gäste gleichzeitig belegt werden.

Alle weiteren Informationen zur Coronakrise können über die Website des Landkreises unter www.landkreis-vechta.de, auf Facebook unter https://www.facebook.com/Landkreis-Vechta-105492267750393/ oder über die App „BIWAPP“ abgerufen werden.

zurück zur Übersicht