/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Wohnen für Hilfe

Wohnen für Hilfe

Der Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Vechta sucht Wohnraumgeber, die Interesse haben am Projekt „Wohnen für Hilfe“ teilzunehmen. Wer in seinem Haus ein Zimmer frei hat und diesen Raum einer oder einem Studierenden zur Verfügung stellen möchte, erhält im Gegenzug für die Quadratmeterfläche des Raumes die Gegenleistung in Stunden angerechnet. Bei 14m² sind es zum Beispiel 14 Stunden im Monat, die der oder die Studierende zur Verfügung steht. Dafür bezahlt der oder die Studierende dann keine Kaltmiete, sondern zahlt nur die monatlichen Nebenkosten.

Die Vorteile des Projektes:

  • Wohnraumgeber haben so die Möglichkeit, länger in ihrem Haus zu leben und sind nicht länger allein
  • Wohnraumgeber erhalten Unterstützung bei alltäglichen Dingen, die ihnen Mühe abverlangen
  • Wohnraumgeber bekommen Unterstützung bei technischen Fragen (z. B. wie funktioniert ein Handy oder ein Tablet?)
  • Es ist jemand da, der Zeit hat

Wer Interesse hat am Projekt teilzunehmen, kann sich bei Petra Schmidt vom Senioren-und Pflegestützpunkt des Landkreises Vechta unter der Telefonnummer 04441/898-3000 oder per Mail an 3000(at)landkreis-vechta.de melden. Weitere Informationen stehen unter www.landkreis-vechta.de/soziales-und-gesundheit/senioren-und-pflegestuetzpunkt zur Verfügung.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram