/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Landkreis Vechta ordnet verpflichtendes Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht an

Aufgrund der nach wie vor hohen Infektionszahlen im Kreisgebiet Vechta erlässt die Kreisverwaltung eine neue Allgemeinverfügung, die über die Regelungen der Niedersächsischen Allgemeinverfügung hinaus geht. Darin wird das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet auf Empfehlung des Gesundheitsamtes des Landkreises Vechta angeordnet. Diese Regelung ist anhand der anhaltenden hohen 7-Tages-Inzidenz sowie vor dem Hintergrund der bereits verbreiteten britischen Coronavirus-Mutation B.1.1.7 erforderlich, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

„Im Vergleich zu weitergehenden Maßnahmen wie z. B. das Schließen der Schulen ist das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung eine Maßnahme, die einen geringeren Eingriff darstellt und deshalb in Anbetracht des Infektionsschutzes angemessen ist“, sagt der Erste Kreisrat Hartmut Heinen. „Durch die britische, auch im Landkreis Vechta nachgewiesene Virusvariante hat sich das Risiko der Verbreitung einer Infektion in geschlossenen Räumen - trotz regelmäßiger Lüftung – zudem deutlich erhöht. Ein in der Schule auftretendes Infektionsgeschehen hat aufgrund der höheren Virulenz der Mutationen weitreichendere Konsequenzen für den Schulbetrieb, wenn keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird. In diesem Fall wäre der gesamte Klassenverband auf Anordnung des Gesundheitsamtes sofort in Quarantäne zu versetzen. Auch andere Klassen beziehungsweise Kurse, bei denen ein Austausch zwischen Lehrkräften und Schülern, stattgefunden hat, müssten dementsprechend ebenfalls in Quarantäne versetzt werden. Mit dem Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung lässt sich eine derart weitreichende Isolation der betroffenen Personen vermeiden.“

Der Kreisverwaltung ist bewusst, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung die Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler stark beeinträchtigt. Es lässt sich leider jedoch nicht vermeiden, um das Infektionsrisiko in der aktuellen Situation nachhaltig zu minimieren. Für Fragen rund um das Thema Maskenpflicht steht das Bürgertelefon des Landkreises Vechta unter der 04441/898-3333 montags bis freitags zur Verfügung. Zudem sind auf der Website unter http://bit.ly/FAQ-Allgemeinverfügung-17-02-2021 weitere Informationen zu finden.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram