/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Klischeefreie Vielfalt unterrichten und so Stereotypen entgegenwirken

Klischeefreie Vielfalt unterrichten und so Stereotypen entgegenwirken

(v.l.n.r.): Angelika Wehebrink, Hiltrud Bellersen, Andrea Schlärmann und Astrid Brokamp präsentieren den neuen Medienkoffer.Foto: Landkreis Vechta/Dorgelo

Das Kreismedienzentrum des Landkreises Vechta hat ab sofort einen Medienkoffer zum Thema „vorurteilsbewusstes pädagogisches Arbeit“ im Angebot, der von Bildungseinrichtungen und Vereinen ausgeliehen werden kann. Der Koffer bietet mit einer Auswahl an Bilderbüchern und Begleitmaterialien einen fundierten Einstieg in die inklusive und vielfältige pädagogische Praxis. So werden beispielsweise Themen wie Anderssein und diskriminierende Ausgrenzung aufgrund von Geschlecht, Behinderung, Herkunft, Religion und anderen Merkmalen adressiert. Kinder sollen hierdurch in der Identitätsentwicklung gefördert und zu Toleranz ermutigt werden.

Der Koffer richtet sich an Kindertagesstätten, Tagespflegepersonen und andere pädagogische Kräfte und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung des Themas.

Die Idee für einen Medienkoffer hatte die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vechta, Andrea Schlärmann. Ihr war aufgefallen, dass viele geschlechtsbedingte Ungleichheiten auf Rollenbilder zurückzuführen sind, die schon von Kindheit an geprägt werden. „Redewendungen wie ,Stell Dich nicht so mädchenhaft an` nutzen wir automatisch, Kleidungsstücke oder Spielzeug werden  oft nur in rosa oder blau angeboten“, sagt sie. Sie suchte nach Hilfsmitteln, um Kindern vielfaltssensible pädagogische Angebote machen zu können. Schließlich fand sie den Medienkoffer „Klischeefreie Vielfalt in Familien und Lebensweisen“ des Vereins klische*esc.

In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises sowie dem Amt für Bildung, Integration und Soziales wird der Koffer nun landkreisweit angeboten: „Stereotype erzeugen Vorurteile und Stereotype grenzen ein. Das können wir uns gesellschaftlich mit dem Ziel der gleichberechtigten Teilhabe und auch wirtschaftlich in Zeiten von Fachkräftemangel nicht leisten“, erklärt Astrid Brokamp, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises.

Der Koffer kann ab sofort im Kreismedienzentrum des Landkreises Vechta bei Hiltrud Bellersen ausgeliehen werden. Zudem besteht für Bildungseinrichtungen und Vereine die Möglichkeit im Kreismedienzentrum kostenlos Filme zu streamen, Geräte auszuleihen und Unterrichtsmaterial zu erhalten.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 04441/898-1931 oder per Mail unter medienzentrum(at)landkreis-vechta.de. Die Onlinedatenbank des Kreismedienzentrums ist über den folgenden Link abrufbar: https://vechta.edupool.de .

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram