/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Klares Bekenntnis zur EU

Klares Bekenntnis zur EU

Werben für die Europawahl am 26. Mai: (v.l.n.r) Frank Bittner (Bürgermeister von Dinklage), Michael Wübbelmann (Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Gemeinde Goldenstedt) und die Bürgermeister Gerd Meyer (Visbek), Gerd Muhle (Damme), Dr. Wolfgang Krug (Holdorf), Ansgar Brockmann (Neuenkirchen-Vörden), Tobias Gerdesmeyer (Lohne), Tobias Averbeck (Bakum), Landrat Herbert Winkel, Manuela Honkomp (Steinfeld) und Helmut Gels (Vechta).Foto: Landkreis Vechta/Dorgelo

Die zehn Städte und Gemeinden und der Landkreis Vechta haben sich dem Bündnis „Niedersachsen für Europa“ angeschlossen. Die Initiative der niedersächsischen Landesregierung will für die europäische Integration und die Wahlen zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 werben. „Dank der Arbeit des Europawahl-Komitees von Landkreis und der hiesigen Europa Union war die Beteiligung bei den letzten Wahlen bereits überdurchschnittlich hoch. An dieses Ergebnis wollen wir anknüpfen und ein wieder ein starkes Signal für ein demokratisches Europa senden“, erklärt Landrat Herbert Winkel. 2014 waren 51,5 Prozent der Wahlberechtigten im Landkreis Vechta zur Wahl gegangen, 3,4 Prozent mehr als auf Bundesebene.

Gerd Muhle, Bürgermeister der Stadt Damme und Vorsitzender des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes im Landkreis Vechta, unterstreicht die Bedeutung der Europäischen Union für die kommunale Ebene:  „Viele unserer Betriebe profitieren vom EU-Binnenmarkt, vor allem durch Exporte ins EU-Ausland. Über Förderprogramme wie die LEADER-Region Vechta fließen zudem wichtige EU-Mittel für die Regionalentwicklung  in den Landkreis. Deswegen setzen wir uns gemeinsam mit dem Bündnis ‚Niedersachsen für Europa‘ für eine starke EU ein.“  Weitere Informationen zur Initiative gibt es auf  www.nfe.niedersachsen.de

zurück zur Übersicht