/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Falschmeldung - weder eine Ausgangsbeschränkung noch eine Beschränkung des Bewegungsradius

Falschmeldung - weder eine Ausgangsbeschränkung noch eine Beschränkung des Bewegungsradius

In den sozialen Medien sowie beim Messaging-Dienst WhatsApp verbreitet sich eine falsche Meldung zu Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Vechta. Die Kreisverwaltung macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass dezeit weder eine Ausgangsbeschränkung noch eine Beschränkung des Bewegungsradius gelte.

Landrat Herbert Winkel betont: "Die Pandemie und die damit verbunden Einschränkungen im Privat- und Berufsleben fordern uns allen viel ab. Es ist gewissenlos, in einer solchen Zeit mit Fake-Meldungen gezielt Verunsicherung schüren zu wollen. Gerade über die sozialen Medien und Messaging-Dienste wie Whatsapp verbreiten sich professionell gemachte Fakes in Windesleile. Der Urheber musste sich darüber im Klaren sein, als er am Rechner an seiner Fälschung gearbeitet hat. Manche Meldungen sollten daher erst geprüft werden, bevor der Weiterleiten-Button gedrückt wird. Auf diesem Wege habe auch ich von einem kritischen Leser von der Fake-Meldung erfahren. Angesichts der Inzidenzzahlen im Landkreis Vechta ist derzeit weder eine Ausgangssperre noch eine Beschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer für unsere Bürgerinnen und Bürger geplant. Auch die Fälle der Coronavirus-Mutation geben dazu aktuell keinen Anlass.“

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram