/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Erneuter Todesfall und Anpassung der Allgemeinverfügung

Am gestrigen Montag ist es zu einem weiteren Todesfall aufgrund einer Covid-19 Infektion im Landkreis Vechta gekommen. Eine 101-jährige Frau ist in Folge einer Covid-19-Infektion verstorben. Sie hatte einen für ihr Alter angemessenen Gesundheitszustand und keine Vorerkrankungen. „Ich spreche den Angehörigen der Frau mein herzliches Beileid aus“, so Landrat Winkel. „Das ist der dritte Todesfall in Folge einer Corona-Infektion innerhalb einer Woche. Es zeigt, die Lage ist ernst.“ Mit Stand vom Dienstag (27.10.2020) wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Vechta 67 weitere Covid-19-Infektionen gemeldet, ein neuer Höchstwert. „Aus diesem Grund und der hohen Inzidenzzahl haben wir weitere Regelungen getroffen und die Allgemeinverfügung vom 21.10.2020 angepasst“, so Winkel weiter.

So gilt ab sofort für alle Kindergärten das Szenario B. Dies bedeutet, dass Gruppen nicht mehr durchmischt werden dürfen und es somit ab sofort verpflichtend feste Gruppen geben muss. Die Kindergärten im Kreisgebiet wurden darüber heute vom Landkreis informiert. Angebote in Jugendtreffs und sonstigen Jugendbegegnungseinrichtungen sind ebenfalls nur noch in festen Gruppen zulässig und auf maximal zehn Teilnehmer zu begrenzen.

Außerdem wird die Maskenpflicht ausgeweitet. So gilt ab dem 29.10.2020 unter anderem für Volkshochschulen, private Bildungseinrichtungen, Hochschulen oder in Museen ebenfalls eine Maskenpflicht.  Auch der Schulsport an den Schulen wird ab dem 29.10.2020 verboten. Ebenfalls wird die Nutzung der Duschen und Umkleidekabinen auf und in öffentlichen sowie privaten Sportanlage ab dem 29.10.2020 untersagt. Der Landkreis empfiehlt jedoch allen betroffenen Stellen und Schulen diese Regelungen bereits ab sofort um zusetzen.

Des Weiteren sind bei einer Reihentestung im Geflügelschlachtbetrieb „Geflügelspezialitäten Steinfeld“ von 150 Mitarbeitern 14 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vechta war heute vor Ort, ermittelt derzeit alle engen Kontaktpersonen der Infizierten und prüft weitere Maßnahmen.

39 der 67 Neuinfektionen waren bereits in Quarantäne, da sie Kontaktpersonen anderer Infizierter waren. Somit gibt es im Landkreis Vechta insgesamt 1.328 bestätigte Corona-Infektionen. Davon sind aktuell 441 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 15 Personen werden stationär behandelt, drei davon intensivstationär.

Die Anzahl der Genesenen steigt um 27 Personen auf 868. Die Anzahl der Personen in Quarantäne steigt um 159 Personen auf 1748. Die Zahl der Personen, die sich nicht mehr in Quarantäne befinden, steigt um 67 Personen auf 4.824.

Die Allgemeinverfügung des Landkreises richtet sich nach dem Inzidenzwert, den das Niedersächsische Landesgesundheitsamtes (NLGA) ermittelt. Für den heutigen Tag liegt er bei 193,3. Zudem kann der Wert tagesaktuell auf der Homepage des NLGA unter https://www.apps.nlga.niedersachsen.de/corona/iframe.php eingesehen werden.

Die neue Allgemeinverfügung sowie weitere Informationen zur Corona-Pandemie können über die Website des Landkreises unter www.landkreis-vechta.de, auf Facebook unter www.facebook.com/Landkreis-Vechta-105492267750393/, auf Instagram unter www.instagram.com/lkvechta oder über die App „BIWAPP“ abgerufen werden.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram