/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Chorkonzert zum Gedenken an Andreas Romberg

Chorkonzert zum Gedenken an Andreas Romberg

Laden zum musikalischen Hochgenuss: (von links) Vechtas Bürgermeister Kristian Kater, Michael Schwiese (Romberg-Gesellschaft), Schulleiterin Inge Wenzel, Dr. Klaus Werner (Vorsitzender der Romberg-Gesellschaft), Annette Vetter (LzO), Tammo Wandscher (Kulturstiftung Öffentliche Versicherungen) und Landrat Tobias Gerdesmeyer. Foto: Landkreis Vechta/Steinkamp

Einen musikalischen Hochgenuss erwartet Freunde klassischer Musik am 12. November: Anlässlich des 200. Todestages von Andreas Romberg richtet die Romberg-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Vechta  ein Chorkonzert aus. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Europahalle des Gymnasium Antonianum Vechta. Ausführende sind der Bach-Chor Gotha mit Kantor Jens Goldhardt und die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach. Auf dem Programm stehen die Romberg-Kantate „Der Erbarmer“ und das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart.

Der Eintritt kostet 20 Euro. Schüler, Studierende und Personen mit einem Schwerbehindertenausweis zahlen einen ermäßigten Preis von 15 Euro. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag (10. Oktober) an folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Landkreis Vechta, Ravensberger Straße 20, 49377 Vechta (Zimmer E15)
  • Landessparkasse zu Oldenburg, Große Straße 51, 49377 Vechta
  • InfoPunkt der Stadt Lohne im Industriemuseum, Küstermeyerstraße 20, 49393 Lohne
  • Musikschule Romberg, Kösters Gang 11, 49413 Dinklage

Es wird auch eine Abendkasse geben.

Gefördert wird das Konzert durch die Landessparkasse zu Oldenburg als Hauptsponsor. Weiterer Sponsoren sind die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen, die Stadt Vechta und der Landkreis Vechta.

Das Programm des Abends geht auf die Benefizkonzerte zurück, die nach dem Tod Andreas Rombergs am 10. November 1821 in Gotha in verschiedenen Städten Deutschlands zur Unterstützung seiner Familie durchgeführt wurden. Der gebürtige Vechtaer hinterließ seine Frau mit zehn Kindern. Eigentlich hätte das Chorkonzert schon letztes Jahr zum 200. Todestag stattfinden sollen, musste aber wegen der Corona-Beschränkungen verschoben  werden.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram