/user_upload/Kopfbild-v.jpg

„Am Ball bleiben“ und den Anschluss nicht verpassen

„Am Ball bleiben“ und den Anschluss nicht verpassen

Die Leiterin der Koordinierungsstelle Renate Hitz (links) und die pädagogische Mitarbeiterin Gaby Middelbeck (rechts) stellen das neue Programmheft vor.Foto: Landkreis Vechta/Dorgelo

Die Digitalisierung schreitet in der Berufswelt immer mehr voran, so dass eine Weiterbildung mehr denn je an Bedeutung gewinnt. Einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten im ersten Halbjahr 2019 bietet das Programmheft „Am Ball bleiben“ der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Oldenburger Münsterland. Hier sind vielfältige Angebote aufgeführt, wie beispielsweise EDV- und Kommunikationskurse aber auch Seminare, die bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen.  Erweitert wurde das Weiterbildungsprogrammheft um hilfreiche Links für Familien, Kontaktstellen bei Trennungs- und Scheidungsberatung, Rentenberatung und Migrationsberatungsstellen im Oldenburger Münsterland.

Renate Hitz, Leiterin der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft, empfiehlt allen Frauen und Männern in Elternzeit,  Berufsrückkehrerinnen und Beschäftigten mit Familienaufgaben sich im Oldenburger Münsterland weiterbilden zu lassen. „Außerdem können bis zu 400 Euro pro Jahr der Weiterbildungskosten können von der Koordinierungsstelle erstattet werden. Der Eigenanteil pro Weiterbildung beträgt 50 Prozent“, so Hitz.

Eine kostenlose berufliche Beratung, speziell auch zum Wiedereinstieg in den Beruf sowie bei Qualifizierungen und deren Fördermöglichkeiten, bietet die Beratungsstelle jeweils im Landkreis Cloppenburg und im Landkreis Vechta bei der Wirtschaftsförderung  an. Beratungstermine können vormittags telefonisch bei Nadine Bornemann unter der Telefonnummer 04471/15-305 oder bei Anette Schlarmann unter der Nummer 04441/898-2622 vereinbart werden.

Weiterhin bietet die Koordinierungsstelle geflüchteten Frauen und Migrantinnen Unterstützung zur beruflichen Integration an. Ratsuchende können sich per Mail bei der pädagogischen Mitarbeiterin Gaby Middelbeck unter middelbeck@koordinierungsstelleom.de oder unter per Telefon unter 04441/898-2621 melden.

Das Programmheft liegt im Kreishaus, bei den Städten und Gemeinden, in Kindergärten sowie bei verschiedenen Bildungsträgern aus. Alternativ kann es über die E-Mailadresse info@koordinierungsstelleom.de angefordert werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.koordinierungsstelleom.de.

zurück zur Übersicht