/user_upload/Kopfbild-v.jpg

Alleinerziehend – aber nicht allein

Alleinerziehend – aber nicht allein

Die Kooperationspartner laden herzlich zum Infonachmittag ein.Foto: Landkreis Vechta

Viele Menschen sind alleinerziehend und wissen, wie schwierig es ist, alles zu organisieren: Wohnung, Arbeit, Kinderbetreuung. Deshalb bietet der Arbeitskreis „Alleinerziehend im Landkreis Vechta“ am 23. Mai 2019 ab 14:30 Uhr einen Infonachmittag für Interessierte an. An diesem Nachmittag werden vorhandene Hilfen, Beratungen und Angebote aufgezeigt und ermittelt, woran es Alleinerziehenden im Landkreis Vechta fehlt sowie hinterfragt, wie bestehende Angebote verbessert werden können.

Selten ist die Lebensform „Alleinerziehend“ freiwillig gewählt. Im Vergleich zu Paarhaushalten bedeutet alleinerziehend zu sein meistens ein niedrigeres Haushaltseinkommens und damit einhergehend eine deutlich höhere Armutsgefährdung. Erschwerend kommen Hindernisse wie die Kinderbetreuung, eingeschränkte Arbeitszeitmöglichkeiten und fehlende Netzwerke für Alleinerziehende hinzu. Der Arbeitskreis möchte Alleinerziehenden dabei helfen unterstützen. Verschiedene Vorträge, Infostände und Beratungsangebote stehen Interessierten dafür zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Arbeitskreis „Alleinerziehend im Landkreis Vechta“ ist ein Kooperationsprojekt des Landkreises Vechta,  des Familienbüros der Stadt Vechta, der Arbeitsagentur sowie dem Jobcenter Vechta, dem Bischöflich Münsterschen Offizialat und der Caritas Beratungsstelle.

zurück zur Übersicht