/user_upload/Kopfbild-v.jpg

68 Neuinfektionen im Kreisgebiet Vechta

Mit Stand vom Mittwoch (28.10.2020) wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Vechta 68 weitere Covid-19-Infektionen gemeldet. Somit gibt es im Landkreis Vechta insgesamt 1.396 bestätigte Corona-Infektionen. Elf Personen werden stationär behandelt, drei davon intensivstationär.

Die Anzahl der Genesenen steigt um 15 Personen auf 883. Die Anzahl der Personen in Quarantäne steigt um 71 Personen auf 1.819.Davon sind aktuell 494 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Personen, die sich nicht mehr in Quarantäne befinden, steigt um 60 Personen auf 4.884.

Unter den neuinfizierten Personen befindet sich auch ein Schüler des Gymnasiums Lohne. Elf seiner Mitschüler wurden in Quarantäne versetzt, da sie direkten Kontakt mit dem betroffenen Schüler hatten und somit enge Kontaktpersonen sind. Für weitere Schülerinnen und Schüler wird keine Quarantäne angeordnet, da sie aufgrund der bestehenden Maskenpflicht Kontaktpersonen der Kategorie 2 sind und somit eine Infektion unwahrscheinlich ist. Auch bei einem Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Vechta ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Er war nicht im Bereich der Pandemiebekämpfung eingesetzt. Auswirkungen auf die Kontaktermittlung gibt es daher nicht.

Bei der Schlachterei „Geflügelspezialitäten Steinfeld“ wurden zudem weitere sechs Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Der Landkreis Vechta hat angesichts dieser Entwicklungen eine vorübergehende Betriebsstillegung bis Freitagmittag verfügt. Bis dahin muss die Unternehmensleitung weitere infrastrukturelle Maßnahmen zur Trennung der jeweiligen Arbeitsbereiche vornehmen.  Zudem wurde in verschiedenen Bereichen eine Arbeitsquarantäne angeordnet. Damit soll sichergestellt werden, dass rund 50.000 Tiere, die der Betrieb wegen der Stilllegung zunächst nicht verarbeiten und auf andere Schlachthöfe verteilen kann, bis Samstagmittag geschlachtet werden können.

Am späten Nachmittag hat die Firma im Rahmen einer Anhörung im Kreishaus Grundzüge eines optimierten Hygienekonzeptes vorgestellt. Dies muss bis Freitagmittag dem Gesundheitsamt schriftlich zur Prüfung vorgelegt werden. Außerdem sind Fragen zur Belüftungsanlage zu klären. Sofern die Voraussetzungen es zulassen, kann der Schlachtbetrieb am Montag zunächst mit halber Kapazität wieder aufgenommen werden.

Die Mitarbeiter, bei denen bislang keine Corona-Infektion nachgewiesen wurde, werden diese Woche zudem täglich auf SARS-CoV-2 getestet.  Eine umfassende Teststrategie ist ebenfalls bis Freitagmittag vom Betrieb vorzulegen.

Derweil liegt der Inzidenzwert für den heutigen Tag im Landkreis Vechta bei 216,4. Er kann tagesaktuell auf der Homepage des NLGA unter https://www.apps.nlga.niedersachsen.de/corona/iframe.php eingesehen werden.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie können über die Website des Landkreises unter www.landkreis-vechta.de, auf Facebook unter www.facebook.com/Landkreis-Vechta-105492267750393/, auf Instagram unter www.instagram.com/lkvechta oder über die App „BIWAPP“ abgerufen werden.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram