/user_upload/Kopfbild-v.jpg

40 Personen im Kreisgebiet mit dem Corona-Virus infiziert

Mit Stand vom Freitag (20.11.2020) wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Vechta 40 weitere Covid-19-Infektionen gemeldet. Somit gibt es insgesamt 2.684 bestätigte Corona-Infektionen. Die Anzahl der Genesenen steigt um 65 Personen auf 2.014. Zwölf Personen werden stationär behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Die Anzahl der Personen in Quarantäne sinkt um 110 Personen auf 1.852. Davon sind aktuell 639 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Von den 639 aktuell infizierten Personen befanden sich 204 Personen bereits vor Feststellung der Infektion als Kontaktpersonen in amtlich angeordneter Quarantäne. Die Zahl der Personen, die sich nicht mehr in Quarantäne befinden, steigt um 233 Personen auf 9.389.

Unter den neuinfizierten Personen ist eine Schülerin der BBS Marienhain Vechta. Die direkten Kontaktpersonen der betroffenen Schülerin werden vom Gesundheitsamt in die Quarantäne gesetzt. Da die Schülerin ebenfalls in der Katholischen Grundschule Osterfeine tätig ist und für Primärstufen im Allgemeinen aktuell keine Maskenpflicht gilt, wird für mehrere Schulklassen inklusive der Lehrkräfte die Quarantäne angeordnet. Die Grundschule wechselt demnach in das Szenario B. Die Eltern der betroffenen Schüler werden von der Schulleitung informiert.

Weiterhin wurde in zwei Schulen, der Meyerhof-Realschule in Lohne sowie der Realschule in Damme, jeweils ein Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet. Demnach werden die direkten Kontaktpersonen der infizierten Schüler in die Quarantäne gesetzt. Die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler werden informiert.

Zudem hat sich eine weitere Erzieherin der Kindertagesstätte Große Strolche in Lohne mit dem Corona-Virus infiziert. Demnach befindet sich eine Gruppe der Kindertagesstätte sowie zwei Erzieherinnen in Quarantäne. Auch hier werden die Eltern der betroffenen Kinder informiert.

Derweil liegen dem Gesundheitsamt die Ergebnisse der gestrigen Reihentestung im Altenpflegeheim Olberding in Holdorf vor. Vier Pflegekräfte haben sich mit dem Virus infiziert. Diese befanden sich jedoch bereits in Quarantäne, da sie engen Kontakt zu der zuvor positiv getesteten Pflegekraft hatten. Somit sind insgesamt fünf Pflegekräfte in dieser Einrichtung betroffen. Bewohner sind derzeit nicht infiziert. Weitere, notwendige Maßnahmen werden vom Gesundheitsamt geprüft.

Im Haus Maria-Rast der Stiftung Maria-Rast in Damme wird am morgigen Samstag eine Reihentestung aller Bewohner und Pflegekräfte vom Gesundheitsamt durchgeführt. Hintergrund sind mehrere positive Schnelltest-Befunde, die von der Einrichtung eigenständig durchgeführt wurden.

Das Gesundheitsamt hat in dieser Woche nach aktuellem Stand von Montag bis Freitag insgesamt 528 Personen im Testzentrum auf das Corona-Virus getestet. In den betroffenen Alten- und Pflegewohnheimen wurden seit Samstag insgesamt 238 Testungen durchgeführt. Eine genaue Anzahl der im Kreisgebiet durchgeführten Testungen dieser Woche kann nicht genannt werden, da neben dem Gesundheitsamt auch Hausärzte, private Labore oder Firmen Testungen vornehmen. 

Das Bürgertelefon ist für gesundheitliche Fragen rund um das Thema Corona am Wochenende unter der 04441/898-3333 von 09 bis 12 Uhr zu erreichen.

Der Inzidenzwert im Landkreis Vechta liegt heute bei 235,3. Er kann auf der Homepage des NLGA unter https://www.apps.nlga.niedersachsen.de/corona/iframe.php eingesehen werden.

Die Liste der öffentlichen Plätze, an denen eine Maskenpflicht gilt finden Sie auf der Website des Landkreises Vechta unter https://www.landkreis-vechta.de/ unter „Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie“.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie können über die Website des Landkreises unter www.landkreis-vechta.de, auf Facebook unter www.facebook.com/Landkreis-Vechta-105492267750393/, auf Instagram unter www.instagram.com/lkvechta oder über die App „BIWAPP“ abgerufen werden.

zurück zur Übersicht


 
Facebook Instagram