/user_upload/kopf_soziales_und_gesundheit.jpg

Kontakt

Ravensberger Str. 20,
49377 Vechta

04441-898 0E-Mail schreibenKontakt & Öffnungszeiten

Suche

Gesundheitsregion Landkreis Vechta

Der Landkreis Vechta wurde im Mai 2015 vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung als Gesundheitsregion anerkannt.

Vor dem Hintergrund einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft und den damit verbundenen steigenden Anforderungen an die Gesundheitsversorgung in der Region steht auch der allgemein als demografisch stabil geltende Landkreis Vechta mit einer prognostizierten wachsenden, älter werdenden und stärker multikulturell geprägten Bevölkerung vor neuen Herausforderungen.

Ein geeignetes Mittel zur Umsetzung dieser Anforderungen ist der Auf- und Ausbau einer Gesundheitsregion. Damit erfährt der Landkreis Vechta eine Anschubfinanzierung für die Entwicklung von kommunalen Strukturen (Durchführung von Gesundheitskonferenzen,  Aufbau einer regionalen Steuerungsgruppe und Arbeitsgruppen) und eine Förderung von innovativen Projekten zur Gesundheitsversorgung sowie für Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und der Primärprävention. Ziel der Gesundheitsregion soll sein, eine wohnortnahe, bedarfsgerechte Versorgung unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten sicherzustellen.

Der Landkreis nimmt in diesem Netzwerk- und Strukturbildungsprozess eine zentrale moderierende und koordinierende Funktion ein. Mit der Einrichtung der Koordinierungsstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Vechta im Juni 2015 ist mit dem Aufbau entsprechender Kooperationsstrukturen begonnen worden.

Kontakt:
Koordinierungsstelle Gesundheitsregion Landkreis Vechta
Gesundheitsamt
Neuer Markt 8
49377 Vechta
E-Mail: gesundheitsregion@landkreis-vechta.de


Steuerungsgruppe

Die regionale Steuerungsgruppe ist das strategische Organ der Gesundheitsregion Landkreis Vechta. In ihr entwickeln Vertreter/innen der kommunalen Ebenen und der relevanten Organisationen aus dem Gesundheitswesen vor Ort gemeinschaftlich Visionen und vereinbaren strategische Ziele für die Gesundheitsregion Landkreis Vechta. Sie formulieren dazu ein gemeinsam getragenes, regionalspezifisches Gesundheitsleitbild. Die regionale Steuerungsgruppe soll beständiger Impulsgeber und „Motor“ der Gesundheitsregion sein.

Durch die Besetzung der regionalen Steuerungsgruppe mit Vertretern/innen der kommunalen Ebenen sowie unterschiedlicher Gesundheitsorganisationen sollen Fachwissen, berufliche Erfahrungen und Informationen zu Gesundheitsprojekten und zum Ist-Stand der Gesundheitsversorgung im Landkreis Vechta sowie einzelne Netzwerke aus mehreren Bereichen zusammengetragen und der Austausch untereinander gefördert werden. Mittelfristig sollen so stabile Vernetzungen und Kooperationen über einzelne Sektoren hinweg auf- und ausgebaut werden, um bestehende Ansätze zur Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung und zur Präventionsarbeit vor Ort weiterzuentwickeln und/oder neue Ansätze zu initiieren. Zudem sollen etwaige Doppelstrukturen und überflüssige Leistungen abgebaut werden, um die Effizienz der Gesundheitsversorgung vor Ort zu steigern.

Die regionale Steuerungsgruppe soll vorhandene Informationen und Daten zum aktuellen Stand der Gesundheitsversorgung im Landkreis Vechta auswerten, Defizite benennen und zukünftige Bedarfe ermitteln; letzteres auch unter Beteiligung von weiteren Gesundheitsakteuren/innen, Bürgern/innen und Patienten/innen, die beispielsweise über Gesundheitskonferenzen, Arbeitsgruppen oder Fachveranstaltungen einbezogen werden sollen. Dies soll zu einer bedarfsorientierten Planung der Angebote vor Ort führen.

Die Koordinierungsstelle der Gesundheitsregion unterstützt die Steuerungsgruppe in ihren Aufgaben. Die regionale Steuerungsgruppe trifft sich an mindestens 3 Terminen im Kalenderjahr. Die 1. Sitzung fand am 9. September 2015 statt.

Mitglieder der regionalen Steuerungsgruppe


Das Projekt Gesundheitsregion Niedersachsen

Die Gesundheitsregion Landkreis Vechta ist Teil des Projekts Gesundheitsregionen Niedersachsen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite des Projekts:

http://www.ms.niedersachsen.de/startseite/themen/gesundheit/gesundheitsregionen_niedersachsen/gesundheitsregionen-niedersachsen-119925.html

Financiers des niedersachsenweiten Projekts sind:

  • das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
  • die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen
  • die AOK Niedersachsen
  • der Verband der Ersatzkassen in Niedersachsen
  • der BKK Landesverband Mitte

Die fachliche Begleitung erfolgt durch die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AfS).

Ihre Ansprechpartnerinnen: